Gefährdungsbeurteilung

Schulungen Führungskräftetraining

Beschreibung:

Gemäß § 5 Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung § 3 ist eine Beurteilung der Arbeitsbedingungen und der Arbeitsmittel erforderlich

Das Arbeitsschutzgesetz fordert gemäß § 5 für die einzelnen Arbeitsplätze eine Gefährdungsbeurteilung,
d. h. die Ermittlung der Gefahren und die Bewertung der arbeitsplatzspezifischen Risiken. Weiterhin ist eine Gefährdungsbeurteilung gemäß § 3 der Betriebssicherheitsverordnung im Hinblick der Wechselwirkung zwischen Arbeitsmitteln und Arbeitsplatz durchzuführen und zu dokumentieren.

Ziel
Ziel dieses Seminar ist es, den Teilnehmern praktische Tipps und Lösungsvorschläge mitzugeben, um die Forderungen des Arbeitsschutzgesetzes umzusetzen. Im Mittelpunkt steht das Erlernen einer praxisorientierten Methodik zur Durchführung der Gefährdungsanalyse in einem Workshop. Hierbei werden auch Vorschläge zur Erfüllung der Dokumentationspflicht besprochen.

Inhalt
- Einführung in das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
- Ermitteln von Gefährdungen
- Beurteilen von Gefährdungen
- Festlegen von Schutzmaßnahmen
- Kontrolle/Überprüfung der festgelegten Schutzmaßnahmen
- Wie wird die Gefährdungsanalyse praktisch durchgeführt?
- Dokumentation gemäß ArbSchG / BetrSichV
- Durchführung und Dokumentation einer Gefährdungsbeurteilung
- TRGS und TRBS in der praktischen Umsetzung

Zielgruppe
Betriebliche Führungskräfte, Betriebsräte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Arbeitsmediziner und Sicherheitsbeauftragte.


Dauer:

1 Tag

Kosten:

425,- (zzgl. MwSt.) €

Seminarnummer:

20016

Veranstaltungsort:

Frankfurt am Main

Der Veranstaltungsort kann je nach Termin abweichen.




TerminPlätzeOrtZur Buchung

Start: 14.12.17 09:00
Ende: 14.12.17 16:00

20 von 20

Frankfurt am Main

Seminar-Hotline

Rufen Sie uns jetzt an:

Telefon: +49 69 305-25566
sicherheit-info (at) infraserv.com