Sicherheitskoordination im Unternehmen

Schulungen Produktion und Betrieb

Beschreibung:

Der betriebliche Koordinator nach DGUV A1 "Grundlagen der Prävention"


In der arbeitsteiligen Industriegesellschaft nimmt der Bedarf an Koordinierungsmaßnahmen deutlich zu. Bei möglicher gegenseitiger Gefährdung mehrerer Arbeitsgruppen oder einzelner Personen ist gemäß
DGUV V1 § 6 ein Koordinator zu benennen.

Ziel
Vorbereitung und Durchführung von Arbeiten mit dem Ziel, gegenseitige Gefährdungen zu vermeiden.

Inhalt
- Nach DGUV A1 § 6 Rechtliche Grundlagen, Verpflichtung des Unternehmers
- Formen der Zusammenarbeit
- Wann muss ein Koordinator bestellt werden?
- Welche Aufgaben hat der Koordinator?
- Wer kommt als Koordinator in Frage?
- Welche Voraussetzungen muss der Koordinator mitbringen?
- Welche Kompetenzen hat eine als Koordinator eingesetzte Person?
- Planung und Ausführung, Aufstellen von Arbeitsablaufplänen
- Unterweisung, Abstimmungsgespräche
- Umgang mit Fremdfirmen, Vertragsarten
- Abgrenzung zur Koodination nach Baustellenverordnung

Zielgruppe
Personen, die mit Koordinationsaufgaben beauftragt werden, und alle, die an Arbeiten beteiligt sind, die eine Koordination erfordern.

Dauer:

1 Tag

Kosten:

425,- (zzgl. MwSt.) €

Seminarnummer:

20060

Veranstaltungsort:

Frankfurt am Main

Der Veranstaltungsort kann je nach Termin abweichen.




Seminar-Hotline

Rufen Sie uns jetzt an:

Telefon: +49 69 305-25566
sicherheit-info (at) infraserv.com