Sicherheit bei Wartungs-, Instandhaltungs- und Umbauarbeiten von Industrieanlagen

Schulungen Produktion und Betrieb

Beschreibung:

Zweitägiges Seminar zur Koordination und Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen

Mitarbeiter und Personal von Firmen, die sich mit der baulichen und technischen Wartung-, Instandhaltung und dem Umbau bestehender Industrieanlagen beschäftigen, sind im Zuge Ihrer Arbeiten mit verschiedenen Gefahrenquellen konfrontiert.

Je größer das Vorhaben, die Zahl der mitwirkenden Firmen und die Anzahl der betroffenen Bereiche der Anlage ist, desto wichtiger ist es schon vor Beginn der Arbeiten die notwendigen organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen zu planen. Maßgebliche Veränderungen im Betrieb, z.B. die Planung neuer Arbeitsstätten und Arbeitsabläufe, die Neubeschaffung und Installation von technischer Infrastruktur sowie wesentliche Instandsetzungsmaßnahmen machen u.a. eine Gefährdungsbeurteilung notwendig.

Das Erkennen, die richtige Einschätzung und der fachkundige Umgang mit potentiellen Gefahren und Integration entsprechender vorbeugender Schutzmaßnahmen im Planungsprozess sind die Grundlage für eine sichere, professionelle, effiziente und termingerechte Bewältigung der anstehenden Arbeiten.

Das Seminar richtet sich an Personen die mit der Planung vor und/oder mit der Verantwortung (Delegation) und Umsetzung (Unterweisung) der Sicherheitsmaßnahmen während der Arbeiten betraut sind.


Inhalte:
- Instandhaltung und Änderungsmanagement in Industrieanlagen
- Spannungsfeld Sicherheits-Kosten-Termine-Verfügbarkeit
- Auftragsvergabe an Partnerfirmen und Fremdfirmen unter Einhaltung und Delegation der Sicherheitsvorkehrungen
- Gefährdungsbeurteilung als Grundlage für die Sicherheitskoordination - Gefährdungsbeurteilung an Beispielen
- Arbeitsplätze in Höhen und Tiefen
> Absturzgefährdungen, Unfallursachen
> geeignete Schutzmaßnahmen
> Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz
- Gefahrstoffe und besondere Gefährdungen bei Sanierungsarbeiten
- Ablaufpläne/Checklisten zu allen Auftragsphasen
- Arbeiten in Behältern und engen Räumen
- Heißarbeiten
- Arbeiten mit gegenseitigen Gefährdungen und schriftlichen Freigaben
- Sicherheitskoordination der betrieblichen Praxis
- Abschlussdiskussion


Zielgruppe:
Ingenieure, Techniker und Meister, die mit Überprüfung und Instandhaltung von verfahrenstechnischen Anlagen beauftragt sind; Betriebsleiter, Werkstattleiter, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Entscheidungsträger und Führungskräfte, die Partner- und Fremdfirmen beauftragen und/oder für verschiedenste innerbetriebliche Baustellen verantwortlich sind, Sicherheitskoordinatoren, Projektingenieure und -leiter und sonstige Interessierte.


Dauer:

2 Tage

Kosten:

680,- (zzgl. MwSt.) €

Veranstaltungsort:

Offenbach am Main

Der Veranstaltungsort kann je nach Termin abweichen.




Seminar-Hotline

Rufen Sie uns jetzt an:

Telefon: +49 69 305-25566
sicherheit-info (at) infraserv.com